PKO Logo   
     Lokal präsent, bundesweit vernetzt, international aktiv ...
  
ImpressumDatenschutzJobs@PKO
 
     EN | FR | CN | DE   

 Login für
 Bewerber/innen
 Unternehmen
 Vermittler/innen
 Stellenangebote
 finden
 aufgeben
 Bewerberprofile
 finden
 aufgeben
 Service
 Mediadaten
 Quick Finder
CV JOB
ODER UND
EIN Begriff ID
     

    GO!     Hilfe

1827007 Stellenangebote ohne Login, 2574220 Angebote per Jobagent und 11821 Bewerberprofile Startseite

Willkommen bei PKO: lokal präsent, bundesweit vernetzt, international aktiv
Jobmining und Talentmarketing - der Schlüssel zum neuen Job liegt in Ihnen selbst

Nicht was Sie zuletzt gearbeitet haben, ist allein entscheidend für die erfolgreiche Stellensuche. Überlegen Sie sich, was Sie alles machen können, an was Sie Spaß haben und als was Sie schon immer arbeiten wollten.

Was Sie schon immer machen wollten ...

Diese Seite soll Ihnen helfen, möglichst alle für Sie in Frage kommenden Berufsbereiche und Ihre maximale Mobilität zu ermitteln. In jedem Ende liegt auch wieder ein neuer Anfang; insofern ist Ihre derzeitige Situation auch eine Chance, sich verschiedene neue Perspektiven und Möglichkeiten anzusehen.
Unser größter Tipp am Anfang: Lösen Sie sich von der vergangenheitsorientierten Betrachtung Ihres Berufslebens! Tun Sie nicht so, als ob Ihr zuletzt ausgeübter Beruf der einzig denkbare gewesen wäre. Vielleicht war es nicht einmal Ihr Wunschberuf. Vergessen Sie auch für einen Augenblick Ihre Ausbildung. Hören Sie in sich herein, was Sie gerne machen würden, was Sie vielleicht schon immer machen wollten und was für Tätigkeiten Sie sich sonst noch so alles vorstellen können.
Erst im zweiten Schritt schauen wir, was Sie für dieses erweiterte Feld beruflicher Möglichkeiten schon alles mitbringen und was Sie möglicherweise noch lernen sollten – am besten gleich im Job!

Es gibt so viele schöne Orte ...

Natürlich ist es angenehm, möglichst nah an der derzeitigen Wohnung zu arbeiten. In vielen Berufen ist es aber normal, sehr mobil zu sein. Denken Sie nur an viele Vertriebsmitarbeiter, Kraftfahrer, Montagearbeiter und viele andere.
Sie selbst kennen Ihre Situation am besten. Prüfen Sie, wie lange Sie allerhöchstens bereit sind, für Ihren Arbeitsweg aufzuwenden. Eine Stunde? Mehr? Weniger? Bei einer Vollzeitbeschäftigung sind nach dem Gesetz, das Ihr Arbeitsamt zugrundelegt, in der Regel insgesamt bis zu zweieinhalb Stunden tägliche Pendelzeit zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zumutbar. Wir schauen gemeinsam, welche Orte Sie erreichen können. Das ist Ihre maximale Mobilität.
Überlegen Sie auch, ob nicht bei einer interessanten Tätigkeit an einem schönen Ort mit hoher Wohn- und Lebensqualität möglicherweise auch ein Umzug in Frage kommt. Nicht sofort, aber zum Beispiel nach bestandener Probezeit. Welche Opfer sind Sie bereit, vorübergehend zu erbringen? Kommt zum Beispiel eine Wochenendehe für eine vorübergehende Zeit in Frage? Bei hunderttausenden Familien ist das ständig der Fall.
Besprechen Sie das offen mit Ihrer Familie! Versuchen Sie, sich so viele Chancen wie möglich offen zu halten! Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, da fällt es manchmal schwer, bekannte Wege zu verlassen. Aber wir gewöhnen und auch ganz schnell wieder an eine neue Situation!
Je offener Sie für Neues sind, beruflich und örtlich, umso schneller gelingt der Neustart! Und vielleicht klappt’s auch sofort mit der Wunschtätigkeit und dem Wunschort!

Ihre Bemerkungen

Ich kann mir meine neue Arbeit in folgenden Bereichen vorstellen (schreiben Sie alle irgendwie in Frage kommenden Berufsbereiche auf):








Meine maximale Mobilität ist (schreiben Sie alle irgendwie in Frage kommenden Kreise oder Bundesländer auf):








Informieren Sie sich über den Nutzen von Talentmarketing im Internet unter www.talentmarketing.de.


infos für stellensuchende
Jobsuchhilfen
Mobilität zahlt sich aus
Zeitarbeit als Sprungbrett in den neuen Job
Tipps für die erfolgreiche Bewerbung
Zielgruppenkurzbewerbungen als Ergänzung zum PKO Arbeitsmarktprogramm


Zurück zur Titelseite
Login für
Bewerber/innen
Unternehmen
Vermittler/innen

Beispiel:
Bewerberprofil